Freiwillige Feuerwehr Marnbach-Deutenhausen

RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN

 
 

 

 

 

Abschluss der modularen Truppausbildung MTA im Bezirk Nord 2018


Unter der Leitung von Kreisbrandmeister Markus Deutschenbaur wurde am 13.10.2018 für den Bezirk Nord des Landkreises WM-SOG für acht Feuerwehrmänner die Abschlussprüfung der modularen Truppausbildung abgenommen.


Nach der Teilnahme am Basismodul, in welchem auch die Erste-Hilfe-Ausbildung und Sprechfunkausbildung beinhaltet ist, hatten die Prüfungsteilnehmer eine mindestens zweijährige Ausbildung in der eigenen Feuerwehr abgeleistet. Nun stand der Abschluss der modularen Trupppausbildung an.
In einem Vorbereitungskurs wurde durch die Feuerwehren Pähl und Wielenbach die theoretischen Kenntnisse aufgefrischt und vertieft, sowie die praktischen Fähigkeiten trainiert. Somit waren die Teilnehmer fit für die anstehenden Prüfungsaufgaben.
Nach einer theoretischen Prüfung musste in Einsatzübungen gezeigt werden, dass Gefahren erkannt und beurteilt werden können, um in den vielfältigsten Einsatzsituationen die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Eine bestandene Abschlussprüfung ist gleichzeitig die Grundlage für weiterführende Lehrgänge an den staatlichen Feuerwehrschulen wie beispielsweise dem Gruppenführerlehrgang.
Alle Teilnehmer haben mit Erfolg gezeigt, dass sie die grundlegenden Tätigkeiten eines Truppführers ausüben können.
Ein besonderer Dank gilt den Kameraden aus Pähl und Wielenbach für die Prüfungsvorbereitung.
Wir gratulieren allen Prüflingen zur bestandenen Prüfung!

An der Prüfung teilgenommen haben:
FF Marnbach-Deutenhausen: Müller Philipp
FF Weilheim: Bauer Alexander, Bernauer Simeon
FF Wielenbach: Fischer Christian, Heiß Markus, Hilgenfeld Claus, Lautenbacher Martin, Schwalb Michael

Prüfer: KBM Deutschenbaur Markus, Schiedsrichter und stv. Kdt. der FF Weilheim Herbst Stefan




Lehrgangsabschluss MTA Basismodul 2017/18






Mit der Zwischenprüfung endete am 05.05.2018 das im Oktober letzten Jahres begonnene Basismodul der modularen Truppausbildung für 34 Feuerwehranwärter/innen des Bezirks Nord des Landkreises WM-SOG.


Den Teilnehmern wurde durch Ausbilder aller freiwilligen Feuerwehren des Bezirks Nord, sowie der Kreisbrandinspektion in dem 113 Unterrichtseinheiten umfassenden Lehrgang die Grundlagen in Recht und Organisation, des abwehrenden Brandschutzes und der technischen Hilfeleistung, sowie des Digitalfunks vermittelt. Im Rahmen der Ausbildung wurden auch umfangreiche Fähigkeiten der Erste-Hilfe-Maßnahmen durch das BRK Weilheim in Theorie und Praxis vermittelt. In der Zwischenprüfung mit theoretischen und praktischen Aufgaben haben alle Lehrgangsteilnehmer/innen mit Erfolg gezeigt, dass sie die grundlegenden Tätigkeiten als Truppmann ausüben können. Den zweiten Teil der modularen Truppausbildung mit Übungs- und Ausbildungsmodulen haben die Teilnehmer in der eigenen Feuerwehr jetzt noch vor sich, bevor sie die modulare Truppausbildung im Rahmen der Abschlussprüfung als Truppführer abschließen können.




Kindergartenbesuch am Mittwoch 29.03.2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Leistungsabzeichen Nass am Freitag 24.03.2017

 

 

 

 

Stufe 1: Benjamin Fey, Phillip Müller, Thomas Koch

Stufe 2: Patrik Kergl

Stufe 3: Thomas Schleich, Gerhard Höldrich, Sebastian Zirngibl, Georg Niedermaier, 

             Michael Bauer, Florian Niedermaier

Stufe 4: Lukas Leis, Anton Niedermaier, Markus Weinzierl, Maximilian Herrmann

             Ludwig Leis

Stufe 5: ---------

Stufe 6: Alexander Rott, Christoph Leis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                        

 

Lehrgang Absturzsicherung 2016

 

Bei der Feuerwehr Weilheim wurde am 14.10. und 15.10.2016 der Lehrgang “Absturzsicherung“ ausgerichtet. Der rund 12 stündige Lehrgang befasst sich mit der erweiterten persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz.

 

Immer wieder werden Feuerwehrkräfte mit Einsätzen in absturzgefährdeten Bereichen konfrontiert, wie zum Beispiel auf Gebäudedächern, Baukränen oder in unwegsamen Gelände. Hierfür gibt es in der Weilheimer Wehr, nebst einigen umliegenden Feuerwehren spezielle Ausrüstung. Hier sieht man, wie umfangreich die Ausrüstung der Wehren ist, denn diese Ausrüstung erwartet man eher im Bergsport oder bei der Bergwacht, als bei der Feuerwehr. Klettergurte, Bandschlingen, Bandfalldämpfer, Karabiner und Kletterseile kamen immer wieder zum Einsatz.  

Unter der Leitung von Stefan Herbst und Andreas Richter, dem Ausbilder Andreas Obermüller, wurde theoretisches Fachwissen vermittelt und verschiedene praktische Szenarien geübt.

Die 9 Teilnehmer wurden an teilweise sehr großen Höhen gewöhnt, ertüchtigten Dächer und konnten verschiedene Selbstrettungsübungen durchführen. Die Teilnehmer kamen aus den eigenen Reihen, sowie von den Feuerwehren Marnbach-Deutenhausen, Seeshaupt, Unterhausen und Wielenbach. Am Lehrgang teilgenommen haben:

Freiwillige Feuerwehr Weilheim: Alexander Bauer, Thomas Güthler, Hermann Negele, Kai Uwe Pook

Freiwillige Feuerwehr Unterhausen: Florian Goldhofer

Freiwillige Feuerwehr Seeshaupt: Michael Muhr

Freiwillige Feuerwehr Wielenbach: Robin Lamm, Maximilian Schwalb

Freiwillige Feuerwehr Marnbach-Deutenhausen: Patrick Kergl

 

Ausbilder:

Andreas Richter, Andreas Obermüller, Stv. Kommandant Stefan Herbst

 

 

 

 

 

 

 

Lehrgang Maschinist 2016

 

 

Vom 31. Mai bis 17. Juni wurde der Lehrgang „Maschinist für Tragkraftspritzen und Löschfahrzeuge“ für den Bezirk Nord bei der Feuerwehr Weilheim abgehalten, bei welchem 15 Feuerwehrfrauen und -männer teilgenommen haben.


In dem 38 Stunden umfassenden Lehrgang wurden den Teilnehmern Kenntnisse vermittelt, welche sie als Maschinist für das Fahren von Feuerwehrfahrzeugen, sowie das Bedienen und Pflegen von Pumpen und Aggregaten zukünftig benötigen.
Aufgrund der schnellen technischen Entwicklung im Feuerwehrwesen in den vergangenen Jahren werden die Aufgaben des Maschinisten stets anspruchsvoller.
Ebenso steigt aufgrund der Kostenentwicklung für Feuerwehrfahrzeuge und Gerätschaften die Verantwortung, welche die Maschinisten in ihrem Ehrenamt übernehmen.
Die praktische Ausbildung an kraftbetriebenen Geräten und Feuerlöschkreiselpumpen standen daher im Vordergrund.
Dass die Lehrgangsteilnehmer diese Voraussetzung erfüllen haben sie in Form einer theoretischen und praktischen Prüfung erfolgreich bewiesen.

Als Teil der praktischen Ausbildung und zugleich praktische Prüfung wurde eine Wasserförderung über lange Schlauchstrecken durchgeführt, bei der eine Förderstrecke mit sieben Pumpen von einer Saugstelle am Feuerwehrgerätehaus Weilheim hinauf zum Anwesen Doll aufgebaut wurde.

Den Bericht inklusive der Lehrgangsfotos finden Sie.Am Lehrgang teilgenommen haben:

FF Etting: Julian Albrecht

FF Haunshofen: Thomas Adam

FF Marnbach-D.: Sebastian Berhaus, Markus Weinzierl

FF Pähl: Sebastian Tack

FF Polling: Markus Hofer, Thomas Karg

FF Raisting: Karola Tafertshofer

FF Weilheim: Andreas Bischel, Andreas Obermüller, Carsten Serfling, Fabian Stiegler, Felix Wirzmüller

FF Wielenbach: Maximilian Bauer, Christian Fischer Lehrgangsleitung: KBM Deutschenbaur Markus Ausbilder:

Kreisbrandinspektion: Kreisbrandmeister Klaus Peter

FF Fischen: Günther Hain

FF Unterhausen: Wolfgang Strauß

FF Weilheim: KBM Markus Deutschenbaur, Christian Fuchs, Klaus Güthler, stv. Kdt. Stefan Herbst, FB-Leiter Robert Krötz, Steffen Wegner, Robert Weinzierl


FF Wielenbach: Kdt. Abenthum Alfred, Bauer Maximilian, stv. Kdt. Baumgartner Franz, Blobner Andreas, Gerold Tobias


FF Wilzhofen: stv. Kdt. Jais Thomas, Kdt. Neu Michael 

Bericht und Fotos: Markus Deutschenbaur

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abschluss der Modularen Truppmannausbildung 2015/16

 

Unter der Leitung von Kreisbrandmeister Markus Deutschenbaur wurde erstmals das Basismodul der in Bayern neu eingeführten modularen Truppausbildung für Feuerwehranwärter/innen des Bezirks Nord des Landkreises WM-SOG vom 08.10.2015. bis 14.05.2016 abgehalten. 

Den Teilnehmern wurde durch Ausbilder aller freiwilligen Feuerwehren des Bezirks Nord, sowie den Feuerwehr-Notfallseelsorgern der Kreisbrandinspektion in dem 119 Unterrichtseinheiten umfassenden Lehrgangs die Grundlagen in Recht und Organisation, des abwehrenden Brandschutzes und der technischen Hilfeleistung, des Digitalfunks, sowie der Erste-Hilfe-Maßnahmen durch das BRK Weilheim in Theorie und Praxis vermittelt. In der theoretischen und praktischen Prüfung haben alle Lehrgangsteilnehmer/innen mit Erfolg gezeigt, dass sie die grundlegenden Tätigkeiten eines Truppmannes ausüben können. Den zweiten Teil der modularen Truppmausbildung mit Ergänzungsmodulen haben die Teilnehmer mit einem Zwei-Jahres-Programm in der eigenen Feuerwehr jetzt noch vor sich.

 

Am Lehrgang teilgenommen haben:

FF Etting: Fuchs Antonia, Gattinger Andrea, Karg Bernadette, Klein Andreas, Mitterweissacher Nadine, Neuner Andreas, Otto Sebastian, Promberger Juliana

FF Marnbach-D.: Berghaus Simon, Koch Thomas, Müller Philipp

FF Weilheim: Bauer Alexander, Bernauer Simeon, Güthler Thomas

FF Wielenbach: Heiß Markus, Hilgenfeld Claus, Lautenbacher Martin, Sautter Patrick, Schneider Richard, Schwalb Michael

 

Lehrgangsleitung: KBM Deutschenbaur Markus Ausbilder:

Kreisbrandinspektion: KBI Kappendobler Anton, KBM Deutschenbaur Markus

FF Etting: stv. Kdt. Albrecht Andreas, Kraus Andreas, Kraus Stefan, Kraus Thomas, Kdt. Neuner Karl

FF Fischen: Hain Günther, Heckel Martin, Kdt. Mayr Johann, Stückl Robert

FF Haunshofen: Kdt. Kemmelmeier Christian, Wallner Tobias

FF Marnbach-D.: Kdt. Deschler Franz, stv. Kdt. Weinzierl Markus

FF Oderding: Frühschütz Matthias, Welther Thomas

FF Pähl: Blobner Martin, Führmann Johann, Kdt. Hafenmayer Manfred, stv. Kdt. Kergl Robert, Wild Dominik

FF Polling: Kdt. Bosolo Sebastian, Haumann Jörg, Kölbl Dominik, Mayr Andreas, Mross Andreas

FF Raisting: Braune Bernhard, Michel Gerhard

FF Unterhausen: stv. Kdt. Strauß Wolfgang, Kdt. Weinhart Helmut

FF Weilheim: Andrä Franz, Bothmer v. Felix, Kdt. Bischel Konrad, Dormann Jan, Frigius Holger, Fremmer Elizabeth, stv. Kdt. Herbst Stefan, Koterba Thomas, Krötz Robert, Lutz Markus, KBM Luttner-Rohm Thomas, Nath Sven, Prochaska Thomas, Pröbstl Martin, Richter Andreas, Schenk Michael, Schwaiger-Koterba Gabriele, Steffes Gerion, Wegner Steffen, Weinzierl Robert


FF Wielenbach: Kdt. Abenthum Alfred, Bauer Maximilian, stv. Kdt. Baumgartner Franz, Blobner Andreas, Gerold Tobias


FF Wilzhofen: stv. Kdt. Jais Thomas, Kdt. Neu Michael


Feuerwehr-Notfallseelsorge: Reinstadler Günter, Wollenweber Dirk

 

Funklehrgang 2015 - Bezirk Nord

 

Im Bezirk Nord wurde erstmalig eine Sprechfunk-Ausbildung auf Basis des Digitalfunks durchgeführt. Unter der Leitung von KBM Thomas Luttner wurden den Teilnehmern Kenntnisse in den Rechtsgrundlagen, in den Grundlagen des TETRA-Netzes sowie in der Gerätekunde und dem eigentlichen Sprechfunkbetrieb in theoretischen Unterrichten vermittelt.

In der Praxis wurde den Lehrgangsteilnehmern der Einsatz eines Repeaters im DMO und der Einsatz eines Gateways im TMO gezeigt. Die Bezirksfunkübung rundete am Ende die Ausbildung ab. Die Teilnehmer am Lehrgang kamen aus den Feuerwehren Fischen, Raisting, Pähl, Unterhausen, Marnbach-Deutenhausen und Weilheim.   

Teilnehmer:

Christian Anetsberger (FF Fischen), Daniel Evans (FF Raisting), Anna Promberger, Anna Diehl (FF Pähl), Thomas Eisenschmid, Johannes Eisenschmid, Tobias Schweyer, Michael Leutner (FF Unterhausen), Bernadette Lutz, Dominikus Sterff (FF Marnbach-Deutenhausen), Tobias Hiebl, Andreas Bischel, Andreas Obermüller, Xaver Andrä, Karsten Serfling, Stefan Zettl, Felix Wirzmüller (FF Weilheim) 

Ausbilder:    

KBM Thomas Luttner-Rohm, Robert Kergl, Martin Blobner, Thomas Pohl, Bernhard Braune

 

 

 

Lehrgang Absturzsicherung 2015

 

Bei der Feuerwehr Weilheim wurde am 09.10. und 10.10.2015 der Lehrgang “Absturzsicherung“ ausgerichtet. Der rund 14-stündige Lehrgang befasst sich mit der erweiterten persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz.

 

 

 

 

Immer wieder werden Feuerwehrkräfte mit Einsätzen in absturzgefährdeten Bereichen konfrontiert, wie zum Beispiel auf Gebäudedächern, Baukränen oder in unwegsamen Gelände. Hierfür gibt es in der Weilheimer Wehr, nebst einigen umliegenden Feuerwehren spezielle persönliche Schutzausrüstung. Unter der Lehrgangsleitung von Andreas Richter und Stefan Herbst wurde theoretisches Fachwissen vermittelt und verschiedene praktische Szenarien geübt. Die 13 Teilnehmer wurden an die teilweise sehr großen Höhen gewöhnt, ertüchtigten Dächer und konnten verschiedene Selbstrettungsübungen durchführen. Teilnehmer kamen aus den eigenen Reihen, sowie von den Feuerwehren Etting, Marnbach-­Deutenhausen, Raisting und Wielenbach. 

Teilnehmer:
Xaver Andrä, Andreas Bischel, Elisabeth Fremmer, Tobias Hiebl, Felix Wirzmüller, Stefan Zettl (FF Weilheim); Andreas Kraus (Etting); Peter Geier , Sebastian Hain (FF Raisting); Sebastian Zirngibl (FF Marnbach); Marc Higenfeld, Maximillian Bauer, Christian Ege (FF Wielenbach)

Ausbilder:
Andreas Richter,  Stefan Herbst, Andreas Obermüller, Karsten Serfling